Stadt- und Regionalentwicklung: Wirtschaft - Gesellschaft - Umwelt

Rolf Stein (Dipl. Volkswirt)

Home Forschung

Consulting

Lehrtätigkeit
 

Projekte, Berichte, Artikel

  • R. Stein (2016): Inter-industry linkages, the transaction sector and the (digital) urban economy
    (Draft, September 2016,
    further information on request) Abstract i_pdf.gif (117 Byte)

  • R. Stein (2016): Wirtschaftlicher Strukturwandel in Berlin und überregionale Funktionen der Stadt,
    Analyse des Beschäftigungswachstums 2008 bis 2015 nach Wirtschaftszweigen und Zukunftsbranchen

    Inhalt:
    A. Fragestellung: Strukturwandel in und Funktionswandel von Berlin
    B. Untersuchungsansatz: Differenziert und fokussiert
    C. Ergebnisse nach Sektoren
       1) DV, Informationstechnologie, Internet: Digitale Ökonomie wird treibende Kraft beim Funktionswandel der Stadt
       2) Kulturwirtschaft: Zentraler Sektor für Metropole Berlin - verstärkt unter Druck
       3) Beherbergung / Gastronomie: Weiter im Aufwind
       4) Gesundheitswesen: Stabil, aber nicht sehr dynamisch
       5) Wissenschaften: Hohes Wachstum bei hohem Niveau
       6) Ingenieur- und Architekturbüros: Aufholen ohne Einzuholen in Forschung und Entwicklung
       7) Verarbeitendes Gewerbe: Teils Wachstum - teils Schrumpfung, bei relativer Deindustrialisierung
       < Klassifikationen von Wirtschaftszweigen: Tertiärer und quartärer Sektor vs. Transaktionssektor >

       8) Organisation und Koordination_1: Weitere Metropoli­sierung, mehr Metropolfunktionen
       9) Organisation und Koordination_2: Mittleres Wachstum, Verlagswesen prosperiert
     10) Organisation und Koordination_3: Größtes Wachstum, Einzelhandel an der Spitze
    D. Weitere Wirtschaftszweige mit starken Veränderungen
    E. Folgen des Wandels: Neue Nutzungsstrukturen, veränderte Verkehrsströme, Polarisierung der Einkom­men und soziale Verdrängung
    F. Zusammenfassung: Metropolisierung und Digitalisierung bestimmen das 'neue' Berlin

    (Update, September 2016) Artikel i_pdf.gif (117 Byte)

  • R. Stein (2015): Boomtown oder ´poor town´ Berlin? (November, 2015) Artikel i_pdf.gif (117 Byte)

    Abstract: Berlin wächst seit einigen Jahren wieder. Die Zahl der Einwohner und Erwerbstätigen nimmt zu, das Bruttoinlandsprodukt wächst stetig. Der Senat spricht von Berlin als einer „dynamisch wachsenden“ Stadt und präsentiert im Web Indikatoren, die Berlin als „Boomtown“ ausweisen sollen. Ist Berlin gleichwohl immer noch „arm“, wie der einstige Bürgermeister formulierte, oder ist die Stadt inzwischen etwas reicher geworden?  Konkret: hat Berlin mittlerweile nach seiner Wirtschaftskraft und den Einkommen gegenüber dem Bundesdurchschnitt, anderen Bundesländern oder Metropolen aufgeholt? Der Artikel untersucht diese Fragen für Berlin anhand der pro-Kopf Werte des Bruttoinlandsprodukts und des verfügbaren Einkommens im Vergleich mit den anderen Stadtstaaten und Bundesländern. Und er bezieht auch die Veränderungen der sozialen Lage ein, indem die Veränderung der Armutsquoten betrachtet und Daten zum Anteil der Niedriglohnbezieher in Großstädten benutzt werden. Die Ergebnisse zeigen u.a., dass Berlin beim Bruttoinlandsprodukt pro-Kopf der Bevölkerung bislang seine - relativ gesehen - sehr schwache Position gegenüber dem Bundesdurchschnitt nicht nachhaltig verbessern konnte. Und dass die Stadt beim verfügbaren Einkommen pro-Kopf im Zeitablauf sogar gegenüber dem Bund immer weiter zurückfällt. Daraus ergeben sich zahlreiche Fragen zu den vom Berliner Senat verfolgten Strategien für die Stadtentwicklung, insbesondere was ihre sektorale, soziale und räumliche Ausrichtung betrifft.

  • R. Stein (2014): Wie Berlin durch Digitalisierung und Metropolisierung wächst.
    U
    nd in vielen Sektoren durch zunehmende Beschäftigung (2008-2013) bundesweit wichtiger wird,
    nicht aber in der Industrie
    . Bericht zur Berlin-Forschung. April 2014.  
    Inhaltsverzeichnis i_pdf.gif (117 Byte)   -   Erweitertes Abstract i_pdf.gif (117 Byte)   -   Bestellformular i_pdf.gif (117 Byte)

    How Berlin grows through Digitalization and Metropolization
    And increases its share of nationwide employment in many sectors - but not in manufacturing.
    Summary i_pdf.gif (117 Byte)

  • R. Stein (2013): Zur optimalen Lage eines Standortes für eine städtische Bibliothek – ein theoretischer Ansatz am Beispiel der ZLB Berlin Artikel i_pdf.gif (117 Byte)  

    Abstract: Die Standortsuche für die ZLB wirft die Frage auf, in welcher städtischen Lage ein optimaler Standort für eine städtische Bibliothek in einer Stadt liegen könnte bzw. wie man einen solchen Standort bestimmen kann. Der kurze Text verdeutlicht die Problematik der Standortwahl und die Zusammenhänge der Einflussfaktoren Zentralität, Urbanität und standortabhängiger Kosten und verbindet die Sicht der Nutzer mit der der Stadt bzw. Allgemeinheit. Für eine zielgerichtete Lösung des Problems ist diese Betrachtungsweise hilfreich.

  • R. Stein (2008): Die Hauptstadt, das Internet und die Medien: Berlin surft auf einer Welle mit der Eifel.
    Kleine Polemik zur Hauptstadt und ihrer Selbstwahrnehmung.  Artikel
    i_pdf.gif (117 Byte)  

  • R. Stein (2007): Das Besondere und das Allgemeine einer metropolitanen Beschäftigungsstruktur: Regionale Spezialisierungen, ökonomische Zukunftsfelder und Transaktionsaktivitäten in Berlin; Studie im Auftrag der STATTwerke Consult, Gesellschaft für Unternehmensberatung und Projektentwicklung mbH; Berlin, August 2007.
    Zusammenfassung
    i_pdf.gif (117 Byte)     -   Vollständige Fassung gegen Entgelt auf Bestellung (Bestellformular  i_pdf.gif (117 Byte) )

  • Konzeption und Planung des internationalen Kongresses (2005): ´Branding and Specialization as Strategies for Urban (Re-)Development´ im Rahmen der Internationalen Bauaustellung (IBA) Sachsen-Anhalt 2010, in Magdeburg mit Workshops in Köthen und Lutherstadt Wittenberg, 17.-19. Oktober. Link: Einladung zum Kongress und Übersicht

  • R. Stein (2004): Neue Raumstrukturen, neue Sektoren und ökonomische Pioniere: Ansätze für neue urbane Wirtschaftsfelder und deren Verflechtung in Sachsen-Anhalt, Expertise im Auftrag des IBA Büros, Dessau, Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt 2010. 
    Kurzfassung
    i_pdf.gif (117 Byte) (216 kb)    -     Langfassung  i_pdf.gif (117 Byte) (6420 kb)

  • R. Stein (2003): Globale Funktionen und hierarchische Positionen von Weltstädten im aisatisch-pazifischen Raum: Sydney, Hong Kong, Singapur. Aufsatz i_pdf.gif (117 Byte) (234 kb)

  • R. Stein (2002): Sydney Globalizing: A World City in National, Pacific Asian and International Context, Report commissioned by Bauhaus Dessau Foundation, Dessau, Germany.
    Summary 
    i_pdf.gif (117 Byte) (468 kb)    -     Full Report i_pdf.gif (117 Byte) (929 kb)

  • R. Stein (2001): Australia, the Capital Cities, and Sydney: Socioeconomic Change and Spatial Structures in a Globalizing Economy, Report commissioned by Bauhaus Dessau Foundation, Dessau, Germany.

  • R. Stein (1999): The Restructuring of the Furniture Industry in the New Europe and Regional Development of the German-Polish Border Area, Research Project, European University Frankfurt/Oder, Chair for Economic and Social Geography. Paper  i_pdf.gif (117 Byte) (113 kb)

  • R. Stein, R. Mauruszat, H. Hassler (1994): Situation und Perspektiven des Arbeitsmarktes und Arbeitsförderung in Brandenburg, Studie im Auftrag des Brandenburger Landesverbandes der Arbeits-, Bildungs- und Strukturfördergesellschaften, Berlin.

  • R. Stein, G. Hampel (1992): Situation und Perspektiven von Wirtschaft, Umwelt und lokaler Entwicklung in der Region Prignitz, in (Kurztitel): Konzeptstudie zum Immissionsschutz durch modellhafte Nutzung regenerativer Energien und Anwendung von Energiesparmaßnahmen im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg. Atlantis gGmbH, Berlin.

  • R. Stein (1992): Voraussetzungen und Chancen einer umweltgerechten Wirtschafts-, Kultur- und Sozialentwicklung für die Region um Neu-Zittau, Studie im Auftrag der Planungs- und Initiativgruppe Kesselberg e.V., Neu-Zittau.

  • Mitarbeit im Projekt, Endbericht von D. Biehl und Infrastructure Study Group (1986): The Contribution of Infrastructure to Regional Development, Final Report. Office of Official Publications of the European Communities, Luxembourg.


> Kontakt & Impressum > C.V. > + r.stein@stadt-und-region.de